Dein Platz bleibt für immer frei

Dein Platz bleibt für immer frei

Ich habe geweint, als du die Nachricht der schrecklichen Krankheit bekommen hast.
Ich habe geweint, vor Hilflosigkeit , als ich deine Leiden sah und spürte.
Ich habe geweint, als ich merkte, dass keine Zeit mehr bleibt, dir all das zurückzugeben, was du uns seit unserer Kindheit gegeben hast.
Ich habe geweint, als sich deine Augen schlossen und ich deine Hand zum letzten Mal drückte.
Und ich weine, während ich diese Zeilen schreibe.
Du würdest jetzt sagen, dass große Männer nicht weinen sollten. Aber ich schäme mich nicht.
Wir werden dich oft besuchen und dir wie versprochen deine Lieblingsblumen bringen.
Und wir werden Vati deine und unsere Liebe geben.

Machs gut, Mama, wir werden dich nie vergessen.
Und schimpfe nicht mit mir, weil ich weine…

Verwandte Artikel



Verwandte Artikel

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
tabs-top


One Response to “Dein Platz bleibt für immer frei”

  1. Denny sagt:

    Ich musste heute Leider einen guten Freund zu Grabe tragen… er war erst 27 Jahre alt! Genau aus diesem Grund bin ich einfach mal auf der Suche im Netz nach Gedichten gegangen und habe das hier gefunden! Wirklich sehr schön…. Hat mich berührt!

    Gruß Denny

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.