Elounda – Versunkene Stadt und Luxusort

Elounda – Versunkene Stadt und Luxusort

Der relativ kleine Ort Elounda liegt weit östlich auf der Nordseite von Kreta zwischen Plakia und Agios Nikolaos.
Elounda ist ein Luxusdomizil für Urlauber geworden und im südlichen Teil der malerischen Mirabello-Bucht reihen sich viele Edel-Herbergen aneinander, wobei der Ort und die Küstenlandschaft immer noch einen ursprünglichen Charakter erhalten konnten.

kreta-124

Typische schneeweissen Häuser, umgeben von der mediterranen Vegetation und einem tiefblauen Meer, geben dem Ort ein gewisses Flair und der gehobene Standard der meisten Hotels und Herbergen zieht eher wohlbetuchte Reisende als Rucksacktouristen an.

kreta-119

In der Antike war Elounda unter dem altgriechischem Namen Olous bekannt und war einer der bedeutendsten Häfen Kretas. Olous versank im 4. Jahrhundert nach Christus, als sich der Osten Kretas senkte.

Heute kann man immer noch einige Mauern der untergeganenen Stadt unter dem Wasserspiegel erkennen.

kreta-562 kreta-567

Auch die Venezianer nutzten die Bucht als Hafen und errichteten auf der damaligen Halbinsel Spinalonga eine Festung zum Schutz des Hafens.

Heute ist Elounda ein schöner Platz zum Relaxen und Genießen, wie man auf den sehen kann.

kreta-130 kreta-134

Verwandte Artikel



Verwandte Artikel

bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
tabs-top


One Response to “Elounda – Versunkene Stadt und Luxusort”

  1. Lisa sagt:

    Was für ein tolles kleines Städtchen! Wir sind mit der Familie nächsten Monat in Kreta und werden jetzt definitiv mal dort vorbei fahren. Danke für diesen wunderbaren Tipp!

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.