Silvester-Feuerwerk fotografieren: Ein paar Tipps

Ein Feuerwerk der Fotos

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und Silvester bietet neben all dem Partyspaß und dem Feiern mit Familie und Freunden auch ein breites Feld an Fotomotiven.


mehr

Als Jenenser und begeisterter Fotograf nutzt man schönes Wetter und gutes Licht immer mal für eine Fototour durch die Jenaer Innenstadt. Lohnenswerte Motive finden sich immer wieder aufs Neue und man wird auf der Suche nach interessanten Szenen nicht müde. Mich begeistern auch Panoramaaufnahmen großer Plätze und Landschaften, auch wenn die perspektivische und leicht verzerrte Darstellung solche weitwinkligen Aufnahmen wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack treffen.

jena-panorama-zeiss-platz-1

Der Carl-Zeiss-Platz im Herzen von Jena hat Geschichte geschrieben und erinnert mit seinem Namen an den Mechaniker und Firmengründer Carl Zeiss, dem Stadt und gleichnamige Firma einen wichtigen Teil des Weltruhms verdankt.

Ebenso gedenkt dieser Platz einem weiteren wichtigen Sohn der Stadt – Ernst Abbe. Er war Wissenschaftler, Unternehmer und Sozialreformer in einer Person. Das Monument auf dem rechten Teil des Panoramabildes zeigt das Denkmal, das ihm die dankbaren Jenaer in Verehrung und Erinnerung erbauen liesen. Dieser achtseitige,
tempelartige Bau wurde von Henry van de Velde entworfen. Max Klinger errichtete in der Mitte der Halle eine weiße Marmorherme mit dem Kopf Ernst Abbes.
Die linke Seite des Panoramabildes zeigt das Volkshaus, welches auf Bestreben Ernst Abbes erbaut wurde. Er verfolgte damit die Idee, ein für alle politischen Gruppierungen zugängliches öffentliches Gebäude zu schaffen und gleichzeitig für die Bildung der Allgemeinheit zur Verfügung steht. Heute befinden sich im Volkshaus neben der Bibliothek auch noch der Festsaal, der mit Seiten-und Mittelrang über 800 Besuchern Platz bietet und ist gleichzeitig Sitz der Sitz der Jenaer Philharmonie.
In der Mitte des Bildes kann man die ehemalige „Staatliche Optikerschule zu Jena“ sehen, die heute das Optische Museum beherbergt, das aus der großen Sammlung optischer Instrumente der Firma Carl Zeiss hervorgegangen ist.


mehr

Jena hat neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten auch einen sehr schönen Botanischen Garten, der durch den Botaniker August Batsch (1761 bis 1802) auf Veranlassung Goethes im Jahr 1794 in einem Bereich des fürstlichen Lustgartens angelegt. Damit ist er einer der ältesten Botanische Garten Deutschlands. Heute wachsen in dieser nach Batschs „natürlichem System“ erstellten Anlage über 12000 Pflanzenarten, die sich auf auf 4,5 ha in wunderbar gepflegten Außenanlagen, aber auch in modernen Gewächshäusern verteilen. Die Pflanzen stammen aus mehreren Klimazonen.

Botanischer Garten Jenas

Im Sommer kann man eine wahre Pracht an Seerosen, darunter die berühmte Amazonas-Seerose, und vielen anderen Wasserpflanzen auf den Teichen bewundern. Die Farben reichen vom leuchtenden Weiß bis zum faszinierenden Rot. Alos bitte die Fotokamera beim Besuch des Botanischen Gartens nicht vergessen – man würde das Einfangen vieler sehenswerter Motive verpassen. Man kann die Anlage in Jena übrigens kaum verfehlen – sie liegt am Fürstengraben 26 gleich in der Nähe des Planetariums und gegenüber der Landesbibliothek.
Seerosen im Botanischen Garten
Wer noch keine Gelegenheit zu einem Bummel durch diese Anlage in Jena hatte, der bekommt auf den folgenden Fotos wenigstens schon einen kleinen Vorgeschmack. Begleiten sie mich einfach auf dem Streifzug durch die Welt der Pflanzen und Kräuter.

Kakteen im Gewächshaus

botanischer-garten-13

Botanischer Garten in Jena

Seerosen

Auch Frösche fühlen sich wohl

Farbenpracht im Teich


mehr

Juergens Foto-Blog

Die Fotografie ist ein Hobby, für das ich leider viel zu wenig Zeit aufbringen kann. Aber ich nutze meine Reisen und die verbliebene Freizeit, um die schönsten Motive einzufangen. Um die Ergebnisse dieser Foto-Streifzüge nicht nur mit Familie und Freunden zu teilen, habe ich jetzt eine weitere Fotogalerie in Form eines Foto-Blogs mit vielen Fotos der letzten Jahre ins Netz gestellt. In den nächsten Tagen und Wochen wird sich dieser Galerie-Blog füllen. Momentan bin ich noch am Sortieren.

Mir persönlich gefällt das moderne Design des Foto-Blogs sehr gut, aber ich muss zugeben, dass ich das Template nicht selbst erstellt habe. Es basiert vielmehr auf einer Vorlage von Nick von Elegantthemes, der dort seit einem guten Jahr erstklassige Vorlagen für WordPress-Blogs anbietet, die aus dem allgemeinen Grau vieler anderer Standard-Vorlagen herausragen.

Für weniger al 20 US$ bekommt man als Nutzer ein Jahr vollen Zugriff auf sein komplettes Angebot an Vorlagen, die eine breite Auswahl verschiedenster Thmes enthält. Für vergleichbare Templates zahlt man sonst oft schon einzeln das Doppelte und mehr. Über den Support kann ich nur positives berichten und man ist ohnehin schnell mit den Optionen und Einstellmöglichkeiten vertraut.

Wenn jemand Probleme mit der englischen Sprache hat, da seine Seite komplett in Englisch ist, oder jemand auch schon übersetzte deutsche Sprachdateien für Nicks Templates sucht, dann kann er sich auch gern an mich hier auf dem Blog wenden.

Einfach mal bei Nick auf Elegantthemes vorbeischauen und bitte natürlich auch auf meinem neuen Foto-Blog!

Viel Spaß

Jürgen


mehr