Goldener Herbst am Fuchsturm

Wir hatten schon die letzten Tage ein traumhaftes Herbstwetter und nun überrascht uns der aktuelle Wetterbericht damit, dass es wohl am nächsten Wochenende in ganz Deutschland einen richtigen goldenen Herbst geben wird. Die Temperaturen sollen sogar die 20 °C Grenze weit überschreiten. Das sind doch wahrlich gute Nachrichten und da kann man schon mal die Ausflugsziele am nächsten Wochenende ohne Regenschirm und dicke Herbstjacke planen.

Meine Heimatstadt Jena bietet in jeder Jahreszeit tolle Wanderrouten entlang der Berg- und Hügelketten mit fantastischen Ausblicken auf Stadt und Umgebung. Zum Wandern gefällt mir gerade die Herbstzeit besonders gut. Durch die vielen Mischwälder in unserer Umgebung, die mit einer Vielzahl unterschiedlicher Baumarten aufwarten kann, entsteht eine fantastische Mischung von Farben, Kontrasten und Eindrücken, die man in dieser Form nur in dieser Jahreszeit erleben kann.

Ein beliebtes Ziel, der Fuchsturm hoch droben auf dem Hausberg, liegt nur wenige Wanderkilometer von meiner Haustür entfernt. Man kann ihn aus verschiedenen Richtungen aus dem Jenaer Tal heraus erreichen. Es führt auch eine Straße über Ziegenhain direkt zu der Ausflugsgaststätte am Fuchsturm. Unterwegs kann man an verschiedenen Stellen parken und somit die Wanderdistanz den eigenen Vorstellungen anpassen.

Vielleicht macht die folgende Fotoimpression vom Fuchsturm, die ich vor etwa 2 Wochen vom tal aus fotografiert habe.Lust auf eine kleine Wanderung in den nächsten tagen. Momentan dürfte die Farbenpracht sogar noch schöner sein und ich hoffe, dass sie sich noch bis zum nahenden Wochenende erhält. Dann dürfte sich ein weiterer Ausflug mit der Kamera im Gepäck noch einmal richtig lohnen.

Herbst


mehr

Der Landgraf zu Jena

Auf verschiedenen Wegen, die aber alle ziemlich steil über Treppen nach oben führen, gelangt man von der Innenstadt von Jena auf den Landgraf, der 277 m über NN liegt. Von dem Landgrafen hat man somit einen wunderschönen Blick auf das im Tal und an den Hängen liegende Jena mit seiner Innenstadt, die sich sowohl im modernen Gewand zeigt, aber auch eine schön restaurierte Altstadt bietet.

Blick vom Landgraf bei Jena

Der Aufstieg zum Landgraf lohnt sich auf jeden Fall und man findet auch genug Bänke zum Verweilen und Rasten. Der Name „Landgraf“ soll übrigens einfach die Kurzform des ursprünglichen Namens “ Berg des Landgrafen “ sein. Dies stammt aus den Zeiten des 15. Jahrhunderts, als der Thüringer Landgraf Ludwig I. an diesen Hängen Wein anpflanzen ließ.

Blick auf Jena5

Blick vom Landgraf

Direkt hinter dem Landgraf schließt sich das Schlachtfeld an, auf dem 1806 die berühmte Schlacht gegen Napoleon stattfand und verloren wurde.


mehr