Dresden ist eine wunderschöne Stadt. Nicht umsonst wird Dresden auch gern als Elbflorenz bezeichnet.

Nun hat das neue Jahr 2012 begonnen und ich hatte das Vergnügen, die Silvesternacht in Dresden zu verbringen. Gegen Mitternacht haben sich unzählige Dresdner und Gäste in der Innenstadt am Elbufer versammelt. Es war unglaublich. Riesige Mengen an Feuerwerkskörpern fanden ihren Weg in den Himmel oder zum Elbufer.

Dresden Panorama
Es war ein fantastischer Anblick. Mit der nächtlichen Kulisse der malerischen alten Gebäude an der Brühlschen Terrasse wirkte das Feuerwerk natürlich noch schöner. Stimmung, Knall, Rauch und die künstliche Sternenflut ließen auch den leichten Nieselregen schnell vergessen.

Ich habe ein paar Fotos geschossen. Da für den Transport der Sektflaschen gesorgt war konnte ich sogar mein Stativ mitnehmen. Ohne dieses wären die Aufnahmen auch kaum möglich gewesen.

Am frühen Abend war es noch relativ ruhig und das Panorama von Dreden macht einen romantischen udn beschaulichen Eindruck.

Aber gegen 23 Uhr ging das Spektakel am Himmel schon los.

Feuerwerk

Nieselregen und dichter Rauch haben allerdings auch ihre Spuren auf einigen Bildern hinterlassen…

Übrigens, heute habe ich gelesen, dass die Dresdner Stadtreinigung mit 20 Tonnen Silvestermüll in der Altstadt und am Elbufer rechnet, wobei nach 2 Tagen erst die Hälfte der Flächen gereinigt werden konnte.

Auch wenn das nächste Silvester noch 363 Tage entfernt ist – nehmen sie die Bilder zum Anlass, um vielleicht auch mal wieder nach Dresden zu fahren und diese schöne Stadt zu erkunden.

Neujahr

 


mehr

Ein frohes Fest und erholsame Stunden!

Einmal werden wir noch wach…

Die Weihnachtstage stehen vor der Tür. Auch wenn das Wetter momentan nicht in Weihnachtsstimmung ist, bei mir stellt sich langsam die Entspannung nach einem arbeitsreichen Jahr ein und ich freue mich auf die Feiertage, auf Familie und Freunde, auf das viele gute Essen und natürlich auf die vielen Geschenke.

In diesem Sinne wünsche ich allen treuen Lesern dieses Blogs, all meinen Verwandten und Freunden, den Arbeitskolleginnen und Kollegen in Nah und Fern, den Kunden und Geschäftspartnern, oder einfach allen die ich kenne oder die mich kennen, ein paar wunderschöne und besinnliche Weihnachtstage !

Wir sehen, hören oder lesen sicher in diesem Jahr noch voneinander!

Viele Grüße aus Jena

Jürgen

Jürgens Weihnachtsgrüße 2011


mehr

Vielen Dank!

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Ehe man es sich versieht und schon sind einige Jahrzehnte im Leben vergangen. Alles in allem schöne Jahre.

So einen runden Geburtstag feiert man nur einmal im Leben und ich bin über die vielen Glückwünsche und Geschenke richtig bewegt.

Deswegen möchte ich hier auf meinem Blog allen Gratulanten noch einmal ganz herzlich danken. Ich konnte nicht mit jedem persönlich anstoßen, aber ich freue mich auf jede Gelegenheit, um dies noch nachzuholen.

Ich freue mich auf die kommenden Jahre und werde natürlich hier einiges darüber schreiben.

Vielen Dank und alles Gute auch für Euch!

Jürgen

geburtstag-juergen-50-3


mehr

Prosit Neujahr – Happy New Year!

Das neue Jahr steht vor der Tür. Lasst uns einem vergangenen Jahr mit seinen Höhe und Tiefen Danke sagen für die schönen Stunden und vergessen wir einfach einmal die weniger schönen Momente. Ich wünsche jedem der dies hier liest einen fröhlichen und feuchten Rutsch hinüber in das neue Jahr und natürlich ein gesundes, friedliches, liebevolles, erfolgreiches und glückliches Jahr 2011!
Bis bald mal wieder auf diesem Blog und wir sehen uns hoffentlich auch im neuen Jahr wieder!

Euer Jürgen

neujahrsgruss

©iStock.com / zeljkosantrac


mehr

Das weihnachtliche Thüringen

Nun steht Weihnachten vor der Tür und es wird in diesem Jahr seit langer Zeit mal wieder eine weiße Weihnacht im gesamten Land werden. Die Weihnachtsmärkte haben fast überall mittlerweile geschlossen und da werde ich hier noch einen letzten virtuellen Streifzug durch einige Thüringer Weihnachtsmärkte unternehmen, indem ich einfach mal einige der Fotos heraussuche, die ich in den letzten Wochen geschossen habe.
Schnee musste man auch in der Adventszeit nicht suchen, er war einfach fast über die gesamte Zeit überall in Thüringen reichlich vorhanden. Und so strahlen die Bilder die Kälte von eisigen Temperaturen, aber auch die wohlige Wärme der Lichter der Vorweihnachtszeit aus.
Also begleiten sie mich doch noch ein letztes Mal auf meinem Bummel über verschiedenen Weihnachtsmärkte von Jena bis hinunter nach Lauscha im tiefsten Thüringer Wald.

Beginnen wir doch heute unsere Tour auf dem kleinen aber schönen Adventsmarkt auf dem Schloss Kochberg in Großkochberg.

Winterliches Großkochberg

Das Schloss war bei meinem Besuch am 2. Advent in ein weißes Kleid geschlüpft, der Himmel war fast wolkenlos blau und das Rot der weihnachtlichen Stände machten die Postkartenbilder perfekt.

panorama-kochberg-im-winter-4

Weiter geht es. Noch etwa 40 km hinein in den Thüringer Wald und man kommt in das kleine, aber weltbekannte Lauscha. Lauscha ist das thüringische Zentrum der Glasbläserei. Auf Schritt und Tritt begegnet man diesem Handwerk und erst recht zur Weihnachtszeit.

Willkommen auf dem Lauschaer Kugelmarkt. Hier wurde es aber nun doch etwas diesig und es schneite. Aber es wurde ohnehin bald dunkel.

Lauscha im Winterkleid

Kugelmarkt in Lauscha

Weihnachtliches Lauscha

lauscha-weihnachten-13

Weiter geht es in die Landeshauptsstadt von Thüringen – Erfurt. Der Erfurter Weihnachtsmarkt fasziniert allein schon durch die herrliche Domkulisse.

Rummel in Erfurt

Erfurter Weihnachtsmarkt

Weimar liegt zwischen Erfurt und Jena und ist nicht nur zur Weihnachtszeit ein Platz der Kultur und Kunst. Der Weihnachtsmarkt zieht sich durch die halbe Innenstadt und schmiegt sich in die historischen Straßen, Plätze und Gassen.

Der Weihnachtsmarkt von Weimar

Weimar zur Adventszeit

Nun sind es nur noch ungefähr 20 Kilometer zurück in meine Heimatstadt Jena. Und hier begrüßt der historische Marktplatz rings um den Hanfried seine Gäste mit weihnachtlichem Angebot.

Jenaer Weihnachtsmarkt

Die alte Göhre im Weihnachtsschmuck

Wer sich jetzt wundert, dass man all diese Aufnahmen an einem Tag machen kann, dem sei gesagt, dass diese Tour und die Fotos über zwei Wochenenden gemacht wurde.


mehr

Der hell erleuchtete Erfurter Dom, der kalte Hauch von Schnee und eisiger Kälte, heißer Glühwein und Punsch, handwerkliche Kunst und noch viel mehr – das ist der Erfurter Weihnachtsmarkt am Adventswochenende. Man kann das besondere Flair dieses wohl schönsten Weihnachtsmarktes in Thüringen kaum auf ein Foto bannen. Aber ich habe es versucht.
Mit einem dicken Schal, meiner Canon 20D, einem stabilen Stativ, einem Fernauslöser und natürlich in entsprechender Adventsstimmung habe ich ein paar Schnappschüsse von Trubel und vorweihnachtlicher Betriebsamkeit am Abend eingefangen.
Mir gefallen die Weihnachtsmärkte am späten Abend immer besonders gut, da dann die tausende von Lichterketten erst richtig zur Wirkung kommen. Leider schließen viele der Weihnachtsmärkte schon relativ zeitig, aber manchmal bleiben die Beleuchtungen noch eine Weile an, so dass man dann ohne die Menschen im Vordergrund seine Bilder schießen kann.
Genießen sie die Fotos und dann nutzen sie doch einfach noch die Chance, in den nächsten Tag den Erfurter Weihnachtsmarkt oder einen der anderen Thüringer Märkte zu besuchen.
Ich wünsche viel Spaß und natürlich noch eine schöne Adventszeit.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt

Weihnachten in Erfurt

Adventsstimmung

Erfurter Dom

Das Riesenrad Lichterglanz


mehr