Das Renaissanceschloss Hartenfels liegt in Torgau, unweit der Stadt Leipzig. Es gehörte einstmals zu den bedeutendsten Schlössern Sachsens. Es wurde im 15. Jahrhundert von den ernestinischen Kurfürsten erbaut und diente damals hauptsächlich als kurfürstliche Residenz.

Zum ältesten erhaltenen Teil des Schlosses zählt der Albrechtsbau, der im Jahr 1485 vollendet wurde. Es folgten der Johann-Friedrich-Flügel mit dem vorgelagerten Wendelstein, der vom Baumeister Konrad Krebs konzipiert wurde, und schließlich der nordwestliche Wohnflügel mit der Schlosskapelle, die 1544 von Martin Luther persönlich geweiht wurde. Die Kapelle war der erste protestantische Kirchenneubau der Welt.

Nach der Schlacht bei Mühlberg im Jahre 1547 verlor Schloss Hartenfels weitgehend an Bedeutung, wobei es aber bis ins 17. Jahrhundert immer noch als Residenz der sächsischen Kurfürsten in Dresden diente.

Nach dem Siebenjährigen Krieg verfiel das Schloss und wurde erst nach 1815 als preußische Kaserne genutzt. Heute zieht das Schloss, das als Sitz des Landratsamtes genutzt wird, jedes Jahr ein große Zahl an Touristen und Besucher an.

Es ist definitiv einen Besuch wert. Schauen sie selbst…


mehr

Leipzig ist wahrscheinlich neben Dresden eine der meistbesuchtesten Großstädte in Sachsen. In der Innenstadt, die neben zahlreichen Geschäften, Gaststätten und Märkten auch eine Vielzahl von kulturellen Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten bietet, kann man moderne Gebäude und historische Plätze bewundern.

Weithin sichtbar erhebt sich ein beliebtes Touristenziel, das mit seiner 130m hohe Aussichtsplattform unübersehbar ist – das City Hochhaus Leipzig. Die Aussichtsplattform und das darunter liegende Panorama-Restaurant gestattet einen einzigartigen Blick über die Leipzig und bei guter Sicht kann man weit in das Hinterland schauen.


Wer möchte, der kann sich jetzt schon einmal gratis einen Blick gönnen …

leipzig-7

leipzig-8

leipzig-6


mehr