Das kleine Bergdorf Kritsa

In der Gegend um Agios Nikolaos in Ostkreta, im Dikti-Gebirge, liegt das Bergdorf Kritsa, das auch schon als Hintergrundkulisse und Drehort bekannter Filme diente. Besonders durch den Spielfilm “Der Mann, der sterben musste”, der hier mit vorwiegend einheimischen Darstellern gedreht wurde, hat sich Kritsa einen namen gemacht. Aber nicht nur deshalb lohnt sich ein kleiner Abstecher zu diesem Ort.

kreta-317

Mit ca. 3000 Einwohnern ist Kritsa fast schon nicht mehr als Dorf zu sehen und durch die Hanglage, die weißen Häuser, die Kirche, die zahlreichen Olivenbäume und die beeindruckende Gebirgslage bietet der Ort optische Reize, die sich beim Bummel durch die engen Gassen noch verstärken.

kreta-323 kreta-342 kreta-328

Besonders in der Saison werden den Besuchern, die Kritsa oft auf dem Weg zu den Ruinen von Lato besuchen, schöne Kunstgegenstände, die meist von den Einheimischen selbst gefertigt werden, zum Kauf angeboten. Dazu gehören gewebte Teppiche, Ikonen und vielen weiteren Handarbeiten und man kann oft den Frauen bei Stickarbeiten zuschauen oder auch dem Schuster, wie er Stiefel noch alter Handwerkskunst per Hand zuschneidet und näht.

kreta-332

kreta-325 kreta-320


Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lato - die besterhaltene dorische Bergstadt | Juergens Blog - [...] Besuch des Bergdorfes Kritsa und der nahegelegenen Panagia-Kera-Kirche lassen sich mit der Erkundung von Lato wunderbar [...]